Kommunikationstraining

Impulsvortrag

Impulsvortrag In diesem Artikel finden Sie 4 Fragen und Antworten, die Sie auf Ihren nächsten spontanen Impulsvortrag vorbereiten. Sie sind neugierig auf mehr? Kontaktieren Sie uns und lassen Sie sich individuell beraten, wie Sie mit unserer Unterstützung Ihrem persönlichen Ziel näher kommen.   Wie atmet man beim Sprechen? Was macht mein Bauch, wenn ich spreche? Bei der Ausatmung und das ist auch beim Sprechen so, bewegt sich das Zwerchfell nach oben, um die Luft aus den Lungen zu schieben. Ausatmen ist

Wie gelingt effektive Kommunikation?

Wie gelingt effektive Kommunikation? Bringen Sie es auf den Punkt – Seien Sie ansprechend Effektive Kommunikation hat genau so viel mit Authentizität zu tun, wie mit der passenden Wortwahl und rhetorischem Geschick. Zudem sind Führungsqualitäten eng mit Kommunikationsqualitäten verknüpft. Um zu führen, muss die Aussage klar, glaubwürdig und authentisch sein. 5 Habits of Highly Effective Communicators, Susan Tardanico Forbes (2011)   5 Tipps, um effektiv zu kommunizieren   1.    Keine Lücke zwischen Aussage und Handlung: Dies ist nicht immer einfach umzusetzen, aber

Selbstgespräche sind sinnvoll: Warum der Monolog mit sich selbst Vorteile hat

Selbstgespräche sind sinnvoll: Warum der Monolog mit sich selbst Vorteile hat Tipps für stressfreies Kommunizieren Wir kennen alle Situationen, die uns dazu bringen Selbstgespräche zu führen. Selbstgespräche treten meist dann auf, wenn sich Anforderungen ändern oder diese von einem so viel abverlangen, dass dadurch psychische Beanspruchung auftritt. Routinierte Abläufe sind nicht mehr möglich und die Anforderung kann zur Überforderung werden.  Prof. Eberspächer, bekannt durch sein Buch „Gut sein, wenn’s drauf ankommt“ (2011), betont die Wichtigkeit von Selbstgesprächen. Damit Ihr Gespräch mit dem

Angst vor dem Sprechen

Angst vor dem Sprechen!? Sie haben das Wort! Wie diese Einladung das Wort zu ergreifen zum Schrecken wird… Sprechangst ist verbreitet, aber keiner spricht gerne darüber. Große Persönlichkeiten haben sie und manche suchen Wege aus dieser Angst. Lesen Sie, wie Warren Buffet seine Redeangst überwand. Es muss nicht die Rede vor 500 Zuhörern sein, oft steigt die Anspannung schon, wenn man sich im Meeting zu Wort meldet. Die wenigsten wissen, dass Warren Buffet immer schreckliche Angst hatte, wenn er in der Öffentlichkeit sich zu Wort

Zum Gespräch gehören Minimum zwei.

Sprechen soll geübt sein – Zuhören ist aber noch wichtiger Wir verbringen viele Stunden in Meetings und Sitzungen. Wir sprechen und hören zu. Verstehen wir uns auch? Werden Ideen im gemeinsamen Gespräch weiterentwickelt? Können wir unseren Kollegen folgen? Oft kommen wir aus diesen Meetings und haben das Gefühl, dass wir eigentlich nicht weitergekommen sind, dass zu viele Aspekte offen blieben. Und dies, obwohl wir so lange beisammen saßen. Folgender Artikel beschreibt die wichtigsten Aspekte von gutem Zuhören: https://www.thebalance.com/types-of-listening-skills-with-examples-2063759 Zum Gespräch gehören Minimum zwei! Beide

Menschen im Gespräch

Menschen im Gespräch. Männer, was seid Ihr ungeduldig! Frauen werden häufiger unterbrochen als Männer. Was kann Frau tun, um am Kommunikationsball zu bleiben? In einer aktuellen Studie an der University of California and University of Southern California wurde herausgefunden, dass Frauen deutlich häufiger unterbrochen werden als Männer: „Women are given a tougher time in interviews than men, scientists find.“ Harry Yorke (3.07.2017). http://www.telegraph.co.uk/news/2017/07/03/women-given-tougher-time-interviews-men-scientists-find/ Manterruption ist der Begriff, der dieses Verhalten beschreibt. Ob in Bewerbungsgesprächen, bei Vorträgen oder Präsentationen, Frauen werden häufiger gezwungen abzubrechen und

Was passiert, wenn wir unser Gegenüber als dominant einschätzen?

Was passiert, wenn wir unser Gegenüber als dominant einschätzen? Frauen und Männer erhöhen ihre Stimmlage, wenn sie mit einer Autorität sprechen. „Perceived differences in social status between speaker and listener affect the speaker’s vocal characteristics.“ Leongómez, Mileva, Little & Roberts (14.06.2017) haben herausgefunden, dass wir unsere Stimme erhöhen, wenn wir mit Menschen sprechen, die wir für dominant einschätzen. http://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0179407 In dieser Untersuchung wurde den Probanden gesagt, dass sie an einer Studie über neue Bewerbungstechniken teilnehmen bei denen weder der Bewerber noch der Arbeitgeber im

7 Übungs-Tipps – Sonntag

7 Übungs-Tipps – Sonntag 7 Übungs-Tipps für eine entspannte Woche Wollen Sie Ihrem Körper im Alltag etwas Gutes tun, lesen Sie unsere Tipps für einen entspannteren Alltag. Eine Woche lang jeden Tag ein kleiner Tipp gegen Ihren Stress: Heutiger Tipp (Sonntag): Warum es entspannt, Tee zu pusten… Wussten Sie, dass Tee pusten gegen akuten Stress hilft? Unter Stress atmen Sie oftmals flach und hastig. Ihr Brustkorb und Ihre Schultern heben sich. Das führt auf Dauer zu Schulterverspannungen. Machen Sie sich lieber eine heiße Tasse Tee und pusten kräftig

7 Übungs Tipps – Samstag

7 Übungs Tipps – Samstag 7 Übungs-Tipps für eine entspannte Woche Wollen Sie Ihrem Körper im Alltag etwas Gutes tun, lesen Sie unsere Tipps für einen entspannteren Alltag. Eine Woche lang jeden Tag ein kleiner Tipp gegen Ihren Stress: Heutiger Tipp (Samstag): Warum Sellerie mehr als gesund ist… Wussten Sie, dass Stangensellerie nicht nur viele gesunde Inhaltsstoffe enthält, sondern auch noch entspannend wirkt? Die doppelte Dosis Entspannung erhalten Sie durch das im Sellerie enthaltene Apigenin und das Bewegen Ihrer Kaumuskeln. Apigenin wirkt angstlösend und Kauen löst Stresshormone auf. Ersetzen

7 Übungs-Tipps – Freitag

7 Übungs-Tipps – Freitag 7 Übungs-Tipps für eine entspannte Woche Wollen Sie Ihrem Körper im Alltag etwas Gutes tun, lesen Sie unsere Tipps für einen entspannteren Alltag. Eine Woche lang jeden Tag ein kleiner Tipp gegen Ihren Stress: Heutiger Tipp (Freitag): Den Mund aufmachen, statt die Fäuste zu ballen… Wussten Sie, dass Fingerstrecken beruhigt? Wenn Sie verärgert sind, ballen Sie Ihre Hände oftmals unwillkürlich zur Faust. Wollen Sie das nächste Mal im Team innerlich nicht an die Decke gehen, strecken Sie Ihre Finger und schütteln Ihre Hände unauffällig

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Nähere Informationen...

Schließen